Der Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e.V.  

Die Grundidee - ein neuer Weg

 

1985 wurde der VöF e.V. als erster Landschaftspflegeverband in Bayern gegründet und ist Mitglied des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL).

Das Neue daran war der gleichberechtigte Zusammenschluss von Naturschützern, Landwirten und Kommunalpolitikern zur praktischen Umsetzung naturschutzfachlicher Planungen und umweltverträglicher Landnutzungskonzepte auf rein freiwilliger Basis. Dieses gemeinsame Bündnis in Kombination mit dem Prinzip der Freiwilligkeit öffnete viele Türen und ist letztendlich der Schlüssel zum Erfolg. Bei den Projekten arbeitet der Verband eng mit den Naturschutz-, Landwirtschafts- und Wasserwirtschaftsbehörden sowie mit den Naturschutzverbänden und dem Bayerischen Bauernverband zusammen. Über die Jahre hat sich das Aufgaben- und Arbeitsspektrum des VöF deutlich erweitert. Konzentrierte man sich in den 80er und 90er Jahren auf die Durchführung von Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen, so ist der VöF heute auch vielfach wichtiger Partner und Motor bei der Realisierung von Naturschutzgroßprojekten und in der Regionalentwicklung. Vor allem in den Arbeitsfeldern Regionalvermarktung, Umweltbildung und Erlebnispädagogik, naturverträglicher Tourismus oder Dorfkultur werden neue Akzente gesetzt. Mit neuen Förderinstrumenten wie z.B. der EU-Initiative LEADER haben sich weitere, neue Möglichkeiten geöffnet, um auch kulturelle oder soziale Projekte zu unterstützen.

 

Übrigens: VöF bedeutet „Verein zur Sicherung ökologisch wertvoller Flächen“ und war der Vorläufertitel des Vereins.
 

Felskopf mit Kloster Weltenburg

Blick auf Weltenburg