Aktuelles, Sitzungen und Leader-Infobrief

 

Ergebnisse zur Mitgliederversammlung der
Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Kelheim e.V. 

am Donnerstag, 22. März 2018 um 18.00 Uhr
im Herzogskasten Abensberg, Dollingerstr. 18

  

Nach der Führung durch den Herzogskasten Abensberg (Museumsleiter Dr. Hammerl) wurde die Sitzung durch Vorsitzenden Landrat Martin Neumeyer eröffnet. Besonders begrüßte er die neue LEADER-Koordinatorin Agnes Stiglmaier, AELF Ingolstadt. Die form- und fristgerechte Ladung sowie die Beschlussfähigkeit wurden festgestellt. Nach der Berichterstattung zum aktuellen Stand der laufenden Projekte erfolgten die Beschlussfassungen.

Beschluss zur Aufteilung der zusätzlich Mittel in Höhe von 300.000 €: "Die LAG stimmt dem Vorschlag zu, die zusätzlichen Mittel auf die vier Entwicklungsziele gemäß dem bisherigen Verhältnis aufzuteilen".
Der Beschluss erfolgte einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme. 

Auf der Gundlage der definierten Projektauswahlkriterien erfolgten folgende Beschlüsse zu den Einzelprojekten (Ein Befürwortung des Projektes liegt vor, wenn mehr als 50% der maximal 33 Punkte, also 17 Punkte, erreicht wurden):

  • Projektname „Hirthaus - Dorfgemeinschaftshaus Hattenhausen"
    Projektträger: Stadt Riedenburg
    Ergebnis: 21,0 Punkte, befürwortet
  • Projektname "Die Nibelungen – ein Schauspiel auf Burg Prunn"
    Projektträger: Stadt Riedenburg
    Ergebnis: 19,5 Punkte, befürwortet
  • Projektname „Der Zachhof - Reaktivierung historischer Bausubstanz in Niederleierndorf"
    Projektträger: Privat
    Ergebnis: 23,0 Punkte, befürwortet
  • Projektname "RUSTICUS – Naturerlebnis Bad Abbach"
    Projektträger: Markt Bad Abbach
    Ergebnis: 24,5 Punkte, befürwortet
  • Projektname "Artothek Abensberg. Kunst für Alle."
    Projektträger: Stadt Abensberg
    Ergebnis: 19,5 Punkte, befürwortet
  • Projektname "ExperimentierWerkstatt Landquaid"
    Projektträger: Markt Langquaid
    Ergebnis: 21,5 Punkte, befürwortet

Die Beschlüsse zu den eingereichten Einzelprojekten erfolgten einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Für Detailfragen steht die LEADER-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

 

Protokolle aus den vergangenen Sitzungen

Monitoring und Evaluierungsaktivitäten

Die LAG hat in der Sitzung vom 06.11.2017 den detaillierten Monitoring-Bericht sowie den Aktionsplan 2017 und den Aktionsplan 2018 zur Kenntnis genommen und Zustimmung zum bisherigen und weiteren Vorgehen erteilt.

 

Die LAG hat in der Sitzung vom 22.02.2017 den Monitoring-Bericht zur Kenntnis genommen. Auf der Grundlage der bisherigen Projektbeantragungen und der Entwicklungen mit den neu eingereichten Projektanträgen entschied die LAG eine Aktualisierung der Gewichtung der Entwicklungsziele (Finanzplanung LES neu: E1 bis E4).

Die LAG stimmt der Aktualisierung der Gewichtung der Entwicklungsziele EZ wie folgt zu:
EZ 1: 10% (bisher: 10%) 
EZ 2: 40% (bisher: 30%)
EZ 3: 20% (bisher: 35%)
EZ 4: 30% (bisher: 25%)

Der Beschluss erging einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

 

Die LAG hat in der Sitzung vom 17.03.2016 den Monitoring-Bericht zur Kenntnis genommen. Auf der Grundlage der bisherigen Projektbeantragungen und der Entwicklungen mit den neu eingereichten Projektanträgen entschied die LAG eine Aktualisierung der Gewichtung der Entwicklungsziele (Finanzplanung LES neu: E1 bis E4).

Die LAG stimmt der Aktualisierung der Gewichtung der Entwicklungsziele EZ wie folgt zu:
EZ 1: 10% (bisher: 10%) 
EZ 2: 30% (bisher: 40%)
EZ 3: 35% (bisher: 15%)
EZ 4: 25% (bisher: 35%)

Der Beschluss erging einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Immer aktuell: der Leader-Infobrief

Wenn Sie Interesse haben, geben Sie uns einfachIhre Email-Adresse durch, wir leiten den Infobrief
gerne auch direkt an Sie weiter.